Pressemitteilung

Nachfolger dringend gesucht!

Bei rund der Hälfte der gut 8000 Gastronomen in der Region steht in den kommenden zehn Jahren die Frage der Unternehmensnachfolge an. Das geht aus einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, bei der Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie im nördlichen Rheinland-Pfalz befragt worden sind. Die Betriebsübergabe ist demnach eines der branchenbestimmenden Themen.
„Leider werden vielfach gastgewerbliche Betriebe geschlossen, weil kein geeigneter Nachfolger gefunden wird“, so Christian Dübner, Tourismusreferent bei der IHK Koblenz. Daher sei eine rechtzeitige Einleitung der geregelten Betriebsübergabe unerlässlich. „Nur so können Arbeitsplätze erhalten und der gastronomische Betrieb am Markt bestehen bleiben.“
Das Ehepaar Ute Schüler und Erwin Hesser aus Sohren befassen sich seit zwei Jahren mit der Frage, wie es mit ihrem Hotel Schinderhannes einmal weitergehen soll. Die beiden sind 61 beziehungsweise 63 Jahre alt – und die Kinder werden den Betrieb nicht weiterführen. 60 Betten hat das Haus und 200 Sitzplätze. „Wir sind eigentlich optimistisch, was den Verkauf angeht“, sagt Erwin Hesser. „Allerdings nur, wenn es mit dem Flughafen Hahn weitergeht.“
Doch einfach ist der Nachfolgeprozess nicht, schildert der Hotelier. Daher lassen sie sich von IHK, Dehoga und auch einem IHK-Lotsen dabei begleiten.
Christian Dübner weiß, dass Betriebsübergaben häufig auch wegen behördlicher Vorgaben schwierig sind: „Behördliche Auflagen führen bei potenziellen Nachfolgern zu zusätzlichen finanziellen Belastungen. Daher ist es wichtig, attraktive Rahmenbedingungen für die Branche zu schaffen – weg von starren Fristen hin zu betriebsbezogenen Korridorlösungen. Auch die Reduzierung bürokratischer Hürden im Baurecht, Gaststättenrecht und Brandschutz müssen im Sinne einer attraktiven Gastronomie auf den Prüfstand gestellt werden.“
Die Tourismuswirtschaft zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Rheinland-Pfalz, insbesondere auch im Bezirk der IHK Koblenz mit rund 8000 Betrieben. Landesweit sind mehr als 150.000 Erwerbstätige in der Tourismusbranche tätig. Damit hängt jeder zehnte Arbeitsplatz in Rheinland-Pfalz am Tourismus.